Lexikon


Autobatterien

  • Starterbatterien

    • Die Starterbatterie ist allgemein als Autobatterie bekannt und streng genommen ein Akkumulator.

    • Welche Aufgabe hat meine Starterbatterie?
      • Eine Starterbatterie ist hauptsächlich zum Starten deines Fahrzeugs zuständig. Zudem übernimmt sie immer häufiger die Stromversorgung aller elektrischen Verbraucher.
      • vor dem Start versorgt deine Starterbatterie die Fahrzeugkomponenten mit Spannung (Steuergerät, Einspritzanlage, Zündspule, Vorglühanlage).
      • Beim Start wird der Anlassmotor mit Energie versorgt, damit der Motor läuft. Jetzt übernimmt die Lichtmaschine die Spannungsversorgung des Fahrzeugs und lädt die Autobatterie gleichzeitig auf.
      • Im Fahrbetrieb werden Spannungsspitzen ausgeglichen.
      • Im Standbetrieb wird das Fahrzeug weiterhin mit Energie versorgt (Steuergerät, Radio, Uhr).
    • Wie pflege ich meine Starterbatterie richtig?
      • Unsere Autobatterien sind wartungsfrei. Das bedeutet für dich, dass du kein destilliertes Wasser nachfüllen musst.
      • Trotzdem solltest du regelmäßig die Spannung deiner Autobatterie mit einem Voltmeter prüfen. Die Spannung darf nicht unter 12,4 V fallen.
      • Fette niemals deine Autobatteriepole ein. Dieses erzeugt einen Widerstand und lässt so die Batteriepole schmelzen. Die Batterieklemmen kannst du einfetten, nachdem du diese angeschlossen hast.
    • Worauf muss ich beim Kauf meiner Autobatterie achten?
      • Du solltest vor allem auf die Batterieart achten.
        • normale Säurebatterien (für ältere Fahrzeuge)
        • EFB-Säurebatterien (für kleinere Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik)
        • AGM-Batterien (für neuere Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik)
      • Achte auf die Angaben Ah und V. Diese sollten ähnlich sein.
      • Beachte auch die Maße deiner Autobatterie



    Schlagworte

    , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,